Was ist Technologie-Scouting?
Florenus |     +49 89 61203762 |    info@florenus.com |    c/o SR Huebner    Prinzregentenplatz 11    81675 München    

Was ist Technologie-Scouting?

 

April 2020 | Technologie Management | Florenus

Technologiescouting ist ein Teilbereich des Innovationsmanagements. Der Begriff Scouting bedeutet zu deutsch: „spähen, aufsuchen“. Technologiescouts sind Spezialisten verschiedenster Branchen. Sie suchen und identifizieren neue Trends und Innovationen zur Lösung konkreter Fragestellungen. Neben der Identifizierung innovativer oder disruptiver Technologien gehört auch die Analyse und Bewertung des Potentials sowie möglicher Einsatzbereiche einer Technologie zur Dienstleistung eines Technologiescouts. Die Identifizierung erfolgt beispielsweise durch Besuch von Fachkonferenzen oder Messen, über starke branchen- und technologieübergreifende Netzwerke, Social Media, Internetrecherche oder Beobachtung der Venture Capital Szene. Das Scouting umfasst zum einen die Recherche nach wissenschaftlichen Veröffentlichungen sowie die Recherche existierender Patente, zum anderen die Identifikation von Start-ups mit innovativen Geschäftsideen, die über Experten und fachspezifisches Wissen verfügen.

Technologiescouting ist durch branchenübergreifendes Denken geprägt.


Während in einer Branche Technologien oder Prozesse etabliert sein können, ist der Einsatz in anderen Branchen neu und kann dadurch neue Anwendungen ermöglichen. Auch fungieren Technologiescouts als Kontaktvermittler zwischen den Akteuren. Der Gedanke der Überführung neuer Erkenntnisse in eine Anwendung, ist nicht grundsätzlich neu, schließlich erleben wir tagtäglich, wie Innovationen das alltägliche Leben beeinflussen, dieses komfortabler oder effizienter gestalten.

In einem Umfeld, das von steigender Differenzierung und Komplexität der Technologien geprägt ist und immer kürzere Innovationszyklen zulässt, kommt insbesondere der systematischen Beobachtung und einem Erkennen von Potentialen in ihrer frühen Entwicklungsphase eine maßgebliche Bedeutung zu.


Was früher durch eine unternehmensinterne Entwicklungsabteilung abgedeckt werden konnte, hat sich daher mittlerweile zu einem eigenständigen Tätigkeitsfeld weiterentwickelt.